Logo der Universität Wien

Forschung

Synthese und Semisynthese von Membran- & membranassoziierten Proteinen

  • Zugang zu membranständigen oder -assoziierten Proteinen mit seltenen und/oder multiplen posttranslationalen Modifikationen
  • Analyse dieser Proteine und ihrer Modifikationen hinsichtlich ihrer Rolle bei Proteinfaltung, Funktion und Krankheitsbild
  • Überschreiten der bisherigen Grenzen chemischer Proteinsynthese hin zu größeren (Membran-) Proteinen

Chem. Biol., 2007, 14, 994-1006.
Mol. BioSyst., 2008, 4, 733–740.
Bioconj. Chem.,2008, 19, 1938-1944.
Angew. Chem. Int. Ed., 2008, 47, 8215-8219.
Angew. Chem. Int. Ed., 2011, 50, 3988-3992.
FEBS Letters
2013, 587, 430-435.


Selektive Proteinmodifikation

  • Manipulation von Proteineigenschaften durch selektive Modifikation mit Polymeren, Glycanen und anderen posttranslationalen Modifikationen
  • Stabilisierung von Proteinen und Schaffen neuer Grundstrukturen für peptid- und proteinbasierte Therapeutika und Diagnostik

ChemBioChem, 2006, 7, 891-895.
Bioconj. Chem., 2006, 17, 1492-1498.
Mol. BioSys., 2010, 6, 2423-2429..
Proc. Natl. Acad. Sci. U.S.A. 2012, 109, 18367-18371.
ACS Chem. Biol. 2014, 9, 347-352.
Chem. Sci.
2014, 5, 1634-1641.


Immobilisierung funktionaler Proteine

  • Anbringen von (Bio-) Polymeren und Inkorporation posttranslationaler Modifikationen, um funktionale Proteine auf Oberflächen und in Partikeln zu immobilisieren

Angew. Chem. Int. Ed., 2005, 44, 7635-7639.
ChemBioChem, 2007, 8, 32-36.
Angew. Chem. Int. Ed., 2007, 46, 4180-4183.
Chem. Com., 2008, 28, 3723-3725.
Chem. Sci. 2012, 3, 3500-3504.
ChemBioChem 2013, 14, 92-99.

 

Forschungskooperationen

Innerhalb der Universität Wien:

L. González (Institut für Theoretische Chemie)

W. Schmid (Institut für Organische Chemie)

B. Keppler (Institut für Anorganische Chemie)

D. Marko (Institut für Lebensmittelchemie und Toxikologie)

R. Lemmens-Gruber (Department für Pharmakologie und Toxikologie)

H. Peterlik (Dynamik Kondensierter Systeme, Fakultät für Physik)

 

In Wien:

W. Knoll (Austrian Institute of Technology)

C. Gruber (Medizinische Universität Wien)

R. Konrat (Max-F.-Perutz Labor)

 

In Österreich:

R. Breinbauer (TU Graz)

 

International:

Allergopharma – A business of MERCK

J. Buchner, M. Groll, M. Sattler (TU München, Germany)

T. Brück & S. Berensmeier (TU München, Germany)

R. Goody (Max-Planck Institut, Dortmund, Germany)

D. Harris (University of Boston, USA)

K. Moreman (University of Georgia)

C. Steegborn (Universität Bayreuth)

Syntab Therapeutics GmbH (Aachen, Germany)


Schrift:

Universität Wien
Biologische Chemie
Prof. Dr. Christian Becker
Währinger Straße 38
1090 Wien

Öffnungszeiten Sekretariat (Michaela Cherrier, Raum 2H43):
Mo, Mi - Fr: 9 - 12 Uhr, Do zusätzlich 13.30 - 15.30

T: +43-1-4277-705 01
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0