Forschungsschwerpunkte - Gruppe Becker

Synthese und Semisynthese von (Membran-) Proteinen mit selektiven Modifikationen

  • Manipulation von Proteineigenschaften durch Modifikation mit Polymeren, Glycanen und anderen posttranslationalen Modifikationen
  • Stabilisierung von Proteinen und Schaffen neuer Grundstrukturen für peptid- und proteinbasierte Therapeutika und Diagnostik
  • Zugang zu membranständigen oder -assoziierten Proteinen mit seltenen und/oder multiplen posttranslationalen Modifikationen
  • Analyse dieser Proteine und ihrer Modifikationen hinsichtlich ihrer Rolle bei Proteinfaltung, Funktion und Krankheitsbild
  • Überschreiten der bisherigen Grenzen chemischer Proteinsynthese hin zu größeren (Membran-) Proteinen


Immobilisierung funktionaler Proteine

  • Anbringen von (Bio-) Polymeren und Inkorporation posttranslationaler Modifikationen, um funktionale Proteine auf Oberflächen und in Partikeln zu immobilisieren
  • Optimierung der Eigenschaften von Nanopartikeln für unterschiedliche Anwendungen wie der zielgerichteten Arzneimittelabgabe oder als Verstärker der Immunreaktion bei Impfungen


Synthetische Immunstimulatoren für die gezielte Immuntherapie

  • Herstellung von synthetischen Immunstimulatoren mit unterschiedlichen Binder- und Effektorpeptiden mittels SPPS
  • Markierung mit Fluoreszenzfarbstoffen und Biotin um die selektive Bindung an der Oberfläche von Krebszellen zu untersuchen
  • Optimierung der Bindungseigenschaften und der Fähigkeit eine gezielte Immunantwort auszulösen


Forschungsschwerpunkte - Gruppe Kurzbach


Forschungsschwerpunkte - Gruppe Muttenthaler